1.600 Busse der Metroline sind in London unterwegs, jeden Tag aufs Neue gereinigt und fahrbereit gemacht von Sasse UK. Im Zug der Pandemie-Vorsorge hat uns der Betreiber zum Schutz seiner Fahrer und Fahrgäste jetzt mit der Bereitstellung von Desinfektionseinrichtungen beauftragt. „Um einerseits einen flexiblen Einsatz im Fahrzeug zu erlauben und andererseits Diebstahl zu vermeiden, haben wir die Sprühflaschen an einem Bungee-Seil befestigt“, berichtet Benny Wunderlich, Managing Director bei Sasse UK. So können die Busfahrer ihren Arbeitsplatz vor dem operativen Einsatz desinfizieren. Das Spray wird auf die Berührungspunkte wie Lenkräder, die Armlehne und andere Berührungspunkte aufgesprüht, bevor überschüssige Lösung abgewischt wird.

„Das Produkt wird in der jeweiligen Fahrerkabine angebracht, damit der Fahrer unterwegs bei Bedarf jederzeit die Möglichkeit hat, selbst zu desinfizieren und zu reinigen, bevor wir dann diese Leistungen wieder im Betriebshof übernehmen.“ Insgesamt 2.000 Einheiten davon wurden bestellt und werden jetzt eingebaut. Dabei handelt es sich um speziell angefertigte Flaschen mit 500 ml Volumen, die mit Sasse-Desinfektionsmittel befüllt sind. Die exklusive 2:1-Lösung aus Desinfektions- und Reinigungsmittel kann beim Kunden aus größeren Behältern jederzeit nachgefüllt werden.

Sasse hat eng mit einem etablierten Unternehmen der chemischen Verfahrenstechnik zusammengearbeitet, um ein Produkt herzustellen, das sich durch fortschrittliche Reinigungs-, Desinfektions- und Schutztechnologien auszeichnet und einen antibakteriellen Schutz auf den Oberflächen hinterlässt, mit denen es in Berührung kommt.

Die Lösung kann in einer Reihe von Umgebungen eingesetzt werden, darunter Arbeitsstationen, Büros, Waschräume, Fahrzeuge, Schienenfahrzeuge und Flugzeuge. Die Flaschen können aus der Vorratslösung wieder befüllt werden und bieten eine sichere langfristige Lösung für die regelmäßige Reinigung, Desinfektion und den Schutz von Oberflächen mit hohem Kontakt.